Frage-Antwort: Stellensuche mit Personalvermittlungen

Patrick Kummer, 06.02.2018

In unserer Ratgeber-Serie beantworten Experten kfmv-Mitgliedern Fragen rund um das Thema Arbeitsplatz.

Frage

Wie funktioniert eigentlich die Stellensuche mit Personalvermittlungen und Temporärbüros? Und was ist der Unterschied?

Antwort

Personalvermittlungen und Temporärbüros (Personalverleih) arbeiten sehr unterschiedlich, teils sehr professionell, teils weniger. Eine Zusammenarbeit kann sich lohnen, dabei gilt es jedoch einige Punkte zu beachten.

 

Die Kontaktaufnahme erfolgt grundsätzlich auf drei Arten:

  1. Sie bewerben sich auf eine von der Vermittlung ausgeschriebene Stelle. Diese erkennen Sie entweder am Logo der Vermittlung im Inserat oder an der Formulierung «Für unseren Kunden suchen wir…»
  2. Die Personalvermittlung fragt Sie proaktiv an. Dies ist dort möglich, wo Sie ein verfügbares Profil besitzen, also beispielsweise auf LinkedIn, Xing und Jobcloud von jobs.ch.
  3. Sie melden sich direkt bei einer Personalvermittlung, ohne vorher eine konkrete Stelle gesichtet zu haben.

 

Manche Agenturen werden Sie nach der Kontaktaufnahme zum persönlichen Kennenlernen einladen, andere legen darauf keinen Wert. Nach einem eventuellen Treffen und dem Abgleich Ihres Profils mit den Anforderungen wird Ihr Dossier dem Kunden weitergeleitet. Kunden möchten oft nur die am besten passenden Dossiers sehen, was dazu führt, dass Vermittlungen und Temporärbüros bereits stark selektionieren.

 

  • Führen Sie eine Liste mit Arbeitgebern, an die Ihr Dossier versendet wird. Lassen Sie sich diese Angabe immer geben. So vermeiden Sie Doppelbewerbungen.

 

Sofern der Kunde von Ihrem Dossier überzeugt ist, folgt die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Dieses funktioniert genau gleich, wie im normalen Bewerbungsprozess.

 

Die Unterschiede der beiden Modelle:

Personalvermittlung
  • Arbeitsvertrag zwischen Ihnen und dem Endkunden/Arbeitgeber
  • Die Personalvermittlung erhält eine einmalige Provision vom Arbeitgeber für die Vermittlung
 
Personalverleih/Temporärbüro
  • Arbeitsvertrag zwischen Ihnen und dem Personalverleiher
  • Verträge, insbesondere bei Temporärarbeit, sind befristet
  • Das Verleihunternehmen erhält vom Kunden eine Marge auf die von Ihnen geleistete Arbeit, meistens auf Stunden- oder Tagesbasis.

 

Möchten Sie sich beruflich verändern?

Planen Sie eine berufliche Karriere oder den Wiedereinstieg? Mit unserer Laufbahn- und Karriereberatung erreichen Sie Ihr Ziel.