Frage-Antwort: Soll ich weniger arbeiten, obwohl ich Spass daran habe?

Dieter Kissling, 26.06.2018

In unserer Ratgeber-Serie beantworten Experten des Kaufmännischen Verbandes Mitgliedern Fragen rund um das Thema Arbeitsplatz.

Frage

Als leitender Angestellter eines  Dienstleistungsunternehmens habe ich grossen Handlungsspielraum und Entscheidungskompetenzen in der Arbeit. Dies führte in den letzten Jahren dazu, dass ich täglich mindestens 10 Stunden am Arbeitsplatz bin und jeden Abend noch eine Stunde von zu Hause aus arbeite. Auch an den Wochenenden nehme ich oft Arbeit zum Erledigen mit. Meine Familie beklagt sich zunehmend. Meine Work-Life-Balance existiert nicht mehr. Ist dieses Verhalten gefährlich? Die Arbeit macht mir eigentlich sehr viel Spass.

Antwort

Wenn wir von Work-Life-Balance sprechen, meinen wir eigentlich die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Der Name Work-Life-Balance ist falsch gewählt. Er impliziert, dass es Arbeit und ein Leben gibt. Dabei ist die Arbeit Teil des Lebens.

Was Sie erzählen, ist eine Geschichte, die ich dauernd und immer wieder von Patienten zu hören bekomme. Die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit verwischen. Da wir jederzeit und überall mit den heutigen Kommunikationsmitteln auf unsere Arbeit zugreifen können, fällt es uns schwer, uns abzugrenzen. Dabei sind die Zeit der Erholung, Entspannung und das Leben sozialer Kontakte für die Gesundheit absolut entscheidend. Zahlreiche Untersuchungen beweisen, dass eine Unvereinbarkeit zwischen Beruf und Familie zu eindrücklichen Folgen bei der Gesundheit führen. Menschen wie Sie haben grundsätzlich eine schlechtere Zufriedenheit mit ihrer allgemeinen Gesundheit und ihr Gesundheitsempfinden ist schlechter. Auch sind sie weniger zufrieden mit ihrem Allein- oder Zusammenleben. Sie engagieren sich weniger am sozialen Leben und sind weniger zufrieden mit dem Leben allgemein. Sie fühlen sich kraft- und energieloser und haben Erschöpfungsempfinden. Sie haben häufiger negative Gefühle und leiden eher unter Depressionen. Die körperlichen Aktivitäten sind seltener als bei Menschen, die eine ausgewogene Balance zwischen Arbeit und Freizeit haben.

Somit empfehle ich Ihnen dringend, Ihre Situation zu überdenken. Lernen Sie, sich von Ihrer Arbeit abzugrenzen und schenken Sie Ihrer Freizeit wieder die gebührende Beachtung.