Frage-Antwort: Wie bewerbe ich mich richtig?

Patrick Kummer, 18.12.2018

In unserer Ratgeber-Serie beantworten Experten des Kaufmännischen Verbandes Mitgliedern Fragen rund um das Thema Arbeitsplatz.

Frage

Seit 11 Jahren arbeite ich nun für denselben Arbeitgeber. Ich habe den Eindruck, dass ich mich hier nicht mehr weiterentwickeln kann und habe mir vorgenommen, im nächsten Jahr eine neue Stelle zu suchen. Wie soll ich dabei am besten vorgehen?

Antwort

Sie können die Stellensuche klassisch angehen, indem Sie auf publizierte Stellen reagieren (reaktiv). Offene Jobs finden Sie dabei auf Stellenplattformen und in Stellenanzeigern. Der Vorteil dabei: Sie beziehen sich immer auf eine vakante Stelle. Der Nachteil: Sie stehen in Konkurrenz zu vielen Mitbewerbern. Die klassische Stellensuche ist weiterhin erfolgversprechend und entsprechend wichtig. Gleichzeitig empfehlen wir, die reaktive klassische Stellensuche mit einer aktiven Vorgehensweise zu ergänzen. Bei der aktiven Suche gehen Sie selbst auf potenzielle Arbeitgeber zu. Dazu zählen Spontanbewerbungen und das Anzapfen Ihres Netzwerks. Durch die aktive Suche finden Sie möglicherweise Stellen, die noch nicht ausgeschrieben sind. Die Konkurrenz ist entsprechend klein. Zudem können Sie dabei Ihr Netzwerk pflegen und erweitern.

Machen Sie sich Gedanken:

  • In welchem Umfeld möchte ich arbeiten?
  • Welche Unternehmen und Organisationen finde ich wirklich gut?
  • Welche Produkte gefallen mir?
  • Was für Fähigkeiten möchte ich im Job einsetzen?
  • Welche Werte sind mir wichtig? Wo treffe ich auf ähnliche Wertvorstellungen?
  • Was für eine Rolle möchte ich ausüben?
  • Welches übergeordnete Ziel will ich mit dem neuen Job erreichen

Bei der klassischen Suche können Sie die gewonnen Informationen als Basis für die Stellensuche nutzen.

 

Für die aktive Variante hilfreich:

  • Kontakt: Wen kenne ich bei einem Unternehmen, das zu mir passt? Kann diese Person für mich ein gutes Wort einlegen oder einen Kontakt herstellen?
  • Inhalt: Welche Stärken und Fähigkeiten möchte ich besonders hervorheben?
  • Kanal: Welche Orte kenne ich, um Kontakte zu knüpfen und auf mich aufmerksam zu machen?
  • Auf Linkedin und Xing stellen Sie fest, wo Ihre Bekannten tätig sind und können mit einer persönlichen Mitteilung auf unkomplizierte Art in Kontakt treten.

Sollten Sie keinen Kontakt zu einem Wunscharbeitgeber finden, können Sie versuchen, einen solchen selbst aufzubauen. Springen Sie über Ihren Schatten, rufen Sie an. Erwähnen Sie, weshalb die entsprechende Organisation Ihr Wunscharbeitgeber ist und erkundigen Sie sich, ob Sie bei Gelegenheit auf ein unverbindliches Gespräch vorbeikommen könnten. Ein offenes, ehrliches und ungewöhnliches Vorgehen kann Türen öffnen.

Möchten Sie sich beruflich verändern?

Planen Sie eine berufliche Karriere oder den Wiedereinstieg? Mit unserer Laufbahn- und Karriereberatung erreichen Sie Ihr Ziel.